06.07.2018 / Aktuelles

Viel bewegt: Rückblick auf das erste Halbjahr 2018

Neue Projekte, erfreuliche Entscheidungen, wichtige Meilensteine und Events – das erste Halbjahr 2018 war einmal mehr so ereignisreich, dass wir hier nur einen kleinen Teil unserer Projekte und Aktivitäten vorstellen können.

Januar

Update: Intensivschulung mit Coach Marco Iannelli

Noch über den ganzen Januar erhielten wir diverse Rückmeldungen zu unserem Weihnachts(musik)video 2017. Zum Einstieg ins neue Jahr gab es für unser Team gleich eine Intensivschulung: Schon vor dem Jahreswechsel hatten wir entschieden, die Version 2018 der Software Vectorworks umgehend nach dem Release zu installieren. Damit waren wir beim wichtigsten Tool für CAD und Gestaltung gleich auf dem neusten Stand.

Ausgezeichnet: Unser zweiter HOUZZ-Award

Ebenso erfreulich beim Start ins neue Jahr: Das Architekturportal HOUZZ hat uns für 2018 erneut den begehrten Design-Award für beliebte Fotoserien und häufig gelikte Projekte verliehen. Zu unseren bewährten Fotografen gehört auch Friedemann Rieker, der zuletzt mit einer außergewöhnlichen Fotoserie zum Rohbau des künftigen Kindergartens in Rechberghausen begeisterte.

Februar

Rohbauarbeiten: Kindergarten „Im Töbele“

Architektur erklären und vermitteln – ein wichtiger Aspekt in unserem Unternehmensleitbild. Deshalb haben wir gerne zugesagt, als aus Rechberghausen die Anfrage kam, den künftigen Kindergarten in einer Bürgerversammlung vorzustellen. Deckenfest beim Kindergarten „Im Töbele“ war übrigens einige Wochen später. Trotz eisiger Temperaturen kamen viele Interessierte zum fröhlichen Event auf die Baustelle.

Beeindruckend: Schulzentrum Spangdahlem Juli 2018

Apropos Baustelle: Zur selben Zeit war unsere Großbaustelle in Spangdahlem (Rheinland-Pfalz) ein Jahr in Betrieb. Seitdem hat das 57-Millionen-Euro-Projekt große Fortschritte gemacht, wie eine aktuelle Fotoserie der künftigen Middle School & High School zeigt. Vor Ort ist von uns durchgehend ein vierköpfiges Baustellenteam präsent, unter anderem für die Koordination der beteiligten Unternehmen und die Qualitätskontrolle.

März

Kinderhaus Wieseneck: Anbau mit Holzfassade

Beim Anbau des Kinderhauses Wieseneck in Göppingen-Jebenhausen sind wir zu Beginn des Frühjahres auf die Zielgerade eingebogen. Durch die Holzfassade bekam das Gebäude mit den markanten abgerundeten Bauformen nun auch ein Gesicht. Im gleichen Monat wurden die finalen Rohbauarbeiten auf der obersten Etage des künftigen Verwaltungsgebäude der ATP GmbH in Göppingen-Ursenwang abgeschlossen.

Engagiert: Unsere Ausbildungsbotschafterinnen

Ebenfalls im März haben wir das Berufsfeld Architektur auf der Berufs- und Ausbildungsmesse „Future & Art“ in der Kunsthalle Göppingen vorgestellt – ein Beispiel unsers Engagements für Azubis, Studenten und Young Professionals. Dazu gehören im Weiteren auch Bildungspartnerschaften mit Schulen, ein betriebliches Mentoring-Programm, Angebote für Schüler- und Studentenpraktika sowie unsere jüngste Initiative als Ausbildungsbetrieb: die Azubi-Botschafterinnen.

April

Frühlingsempfang 2018: Über 200 Gäste

Neujahrsempfang war mal – mit der schönen Tradition eines jährlichen Events für unsere Kunden, Freunde und Geschäftspartner wollten wir aber dennoch nicht brechen. Unsere Motivation für etwas Neues war eine doppelte: Ein stressfeier Termin im Frühling (am Jahresanfang reihen sich erfahrungsgemäß ähnliche Termine). Und dann war noch die offizielle Einzugsparty nach dem Umzug offen. Die Resonanz für unseren Frühlingsempfang war mit rund 200 Gästen jedenfalls überwältigend. Wird fortgesetzt...

Bewegte Bilder: Neuer Unternehmensfilm

Im April hatten wir zwei Tage ein Filmteam im Haus. Im Rahmen der Dreharbeiten für den neuen Unternehmensfilm wurden auch Aufnahmen auf unseren Baustellen gemacht. Release der Kurz- und Langversion des Films war dann im Mai. Wir veröffentlichen Bewegtbilder zu Projekten und unserem Unternehmen übrigens sowohl auf unserer Website als auch in den sozialen Medien. Alle aktuellen und älteren Videos sind zudem in unserem Portal auf Vimeo zentral verfügbar.

Mai

Neubau: Feuerwehrhaus in Bad Boll

Mitte Mai ging der Bauantrag für das neue Feuerwehrhaus in Bad Boll in die Post. Nach dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderats im Herbst letzten Jahres hatte unser Projektteam intensiv an den Details gearbeitet und offene Fragen mit Fachleuten aus Verwaltung und Feuerwehr geklärt. Das Ergebnis dieses Prozesses fand ebenfalls die Zustimmung der Gemeindevertreter. Ein Video zeigt anschaulich, wie das Gebäude einmal aussehen wird.

Deckenfest: ATP-Verwaltungsgebäude Ursenwang

Neben dem Kindergarten Rechberghausen gab es in diesem Frühjahr noch ein weiteres „Deckenfest“, angelehnt an die Tradition des Richtfestes, bei dem die Errichtung des Gebäudedaches als wichtiger Meilenstein gefeiert wird (bei Gebäuden mit Flachdach dann als „Deckenfest“): Zum Fest im Rohbau des ATP-Verwaltungsgebäudes im Göppinger Stadtteil Ursenwang kamen über 100 Gäste. Die Veranstaltung würdigte auch besonders die Verbindungen des Unternehmens zu Mexiko – dort hat die Grupo BOCAR ihren Sitz, zu deren Firmennetzwerk auch die Tochter ATP gehört.

Juni

Wohnhaus präsentiert: Tag der Architektur 2018

Veranstaltet von der Architektenkammer, findet in jedem Jahr in Baden-Württemberg Ende Juni der „Tag der Architektur“ statt. In jeder Region werden der interessierten Öffentlichkeit ausgewählte Projekte und Gebäude vorgestellt. Dies geschieht unter anderem durch eine Web-Dokumentation der Landearchitektenkammer, Presseveröffentlichungen und eigens organisierte Ausfahrten zu den Projekten. Wir waren in diesem Jahr mit dem Wohnhaus K4 in Rechberghausen dabei.

Vierstellig: Unser Facebook-Kanal

Social Media: Ende Juni haben wir bei Facebook die stolze Marke von 1.000 Likes und Abonnements überschritten. Facebook ist für uns ein wichtiger Kommunikationskanal: Die große Zahl von Abonnenten und regelmäßigen Kommentaren zeigt, dass wir viele Menschen erreichen, zumal wir dabei nicht allein unser Unternehmen in den Mittelpunkt stellen, sondern bewusst Architektur und Baukultur insgesamt thematisieren.

Was sonst noch passierte

Unternehmensentwicklung: Neue Managementebene

Unternehmenskommunikation und Datenmanagement heißt für uns, dass wir zum Beispiel intern keine E-Mails mehr verschicken und unsere Arbeit in der Cloud organisieren. Damit gehen wir als Architekturbüro völlig neue Wege – was dem „Deutschen Architektenblatt“ einen exklusiven Bericht wert war. Zur Organisationsentwicklung gehört – neben der weiteren Etablierung dynamischer Projektteams – auch die neue Managementebene.

Bekenntnis zu nachhaltiger Architektur

Wir haben uns in diesem Frühjahr dazu entschlossen, Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zu werden – aus Überzeugung, aber auch um im DGNB-Netzwerk aktiv mitzuarbeiten. Dies schließt insbesondere den fachlichen Austausch bei Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen, aber auch die Zertifizierung von Projekten und Gebäuden nach den strengen DGNB-Standards mit ein.

Ausblick

Neubau: Lonetalschule Amstetten

Im zweiten Halbjahr werden wir an unseren zahlreichen Projekten weiterarbeiten, dazu gehören neben den genannten zum Beispiel auch der Neubau des Mehrfamilienhauses in Göppingen-Bergfeld und die Sanierung mit Neubau der Lonetalschule in Amstetten. Hinzu kommen komplexe Sanierungsprojekte unter anderem bei diversen Wohnhäusern, beim Hochhaus des Landratsamts Göppingen, der Katholischen Kirche Wangen oder im Göppinger Boehringer-Areal.

Es lohnt sich also, weiterhin regelmäßig auf unserer Website vorbeizuschauen – oder einfach unseren Facebook-Kanal zu abonnieren.

zurück

Share this:

Sprachauswahl