• Projekte
  • Öffentlich
  • Mensa Hermann-Hesse-Realschule Göppingen

Mensa der Hermann-Hesse-Realschule in Göppingen

Für die Ganztagesbetreuung an der Hermann-Hesse-Realschule in Göppingen fehlte eine Schulmensa. Den Neubau realisierten Gaus & Knödler Architekten zeitgleich mit der anstehenden Brandschutzsanierung des Bestandsgebäudes.

Für das Ganztagesangebot einer allgemein bildenden Schule ist eine Schulmensa essenziell. Der gemeinsame Mittagstisch stärkt zudem das Gemeinschaftsgefühl der Schüler und fördert die Identifikation mit ihrer Schule. Insofern bedeutet Mensa weit mehr als nur „Speisesaal“. Darüber hinaus eröffnet ein solcher Raum bei einer entsprechenden Ausstattung und konzeptionellen Offenheit weitere Nutzungsoptionen.

Das Referat für Hochbau der Stadt Göppingen konzipierte die Mensa als zweigeschossigen Anbau an das bestehende Schulgebäude. Orientiert an klassischen Vorbildern, ist die Architektur des Gebäudes von schlichter Eleganz und Einfachheit. In Anlehnung an das Schulmotto „Schule im Grünen“ eröffnen auf beiden Ebenen jeweils geschosshohe Fenster Sichtbeziehungen auf die parkartig gestalte Umgebung. Diese Transparenz wurde auch innen aufgenommen, indem beispielweise von den Erschließungsfluren und Brücken im Obergeschoss diverse Fenster Einblicke in den Mensabereich ermöglichen.

Im Erdgeschoss betreten die Schüler die Mensa direkt vom Erschließungsflur aus. Bedingt durch die offenen Treppen ins Obergeschoss, erfolgt auf der zweiten Ebene der Übergang über drei Brücken. Dort befinden sich Räume unter anderem für Bildende Kunst und Projekte sowie Lese- und Stillarbeit. Im Erdgeschoss sind neben der Küche der große Gemeinschaftsraum für die Schulspeisung sowie der angrenzende neue Musiksaal untergebracht. Für Veranstaltungen kann die mobile Wand zum Musiksaal entfernt werden.

Projektdaten

Titel: Mensa der Hermann-Hesse-Realschule in Göppingen (Hinweis: Die Mensa wird gemeinsam mit der Bodenfeld-Grundschule genutzt. Grundschule und Realschule bilden ein Gebäudeensemble.)

Bauherr: Stadt Göppingen

Aufgabe: Neubau einer Schulmensa und Sanierung des Bestandsgebäudes der Hermann-Hesse-Realschule (HOAI-Leistungsphasen 5 bis 9)

Verfahren: Entwurfs- und Genehmigungsplanung (Leistungsphasen 1 bis 4) durch das Referat Hochbau der Stadt Göppingen, Werkplanung und Objektüberwachung (Leistungsphasen 5 bis 9) durch Gaus & Knödler Architekten

Auftragsvolumen: 3,875 Millionen Euro (Gesamtprojekt Rückbau Pavillon, Neubau Schulmensa und Sanierung Bestandsgebäude Realschule)

Fertigstellung: Mensa: September 2015, Brandschutzsanierung Bestandsgebäude: Herbst 2016

Bauvolumen: Beide Ebenen des Anbaus insgesamt ca. 500 Quadratmeter, großer Veranstaltungsraum (Mensa plus Musiksaal) im Erdgeschoss ca. 300 Quadratmeter

Besonderheiten: Fußbodenheizung sowie kontrollierte Be- und Entlüftung der Räume, voll ausgestattete Küche zur Speisenzubereitung vor Ort, Audiotechnik für optionale Nutzung der Mensa als Veranstaltungsraum, Brandschutzsanierung und Neubau im laufenden Schulbetrieb

Copyright: Friedemann Rieker (Fotos Neubau) und Gaus & Knödler Architekten (Fotos vor Neubau/Sanierung)

zurück

Share this:

Wie Mensa Hermann-Hesse-Realschule ebenfalls sehenswert

Elementary School and High School Böblingen

Elementary School and High School Böblingen

Zum Projekt
Mensa Schurwaldschule in Rechberghausen

Mensa Schurwaldschule in Rechberghausen

Zum Projekt
Middle School and High School in Spangdahlem

Middle School and High School in Spangdahlem

Zum Projekt
Gemeinschaftsschule Lonetal in Amstetten

Gemeinschaftsschule Lonetal in Amstetten

Zum Projekt

Sprachauswahl